Dzerzhinsk
Am verseuchtesten Ort der Welt

Verschmutzt, verpestet, verseucht! Wer in Dzerzhinsk wohnt, hat keine hohe Lebenserwartung. In den Zeiten der Industrialisierung wurde der Ort zur Chemiehauptstadt der Sowjetunion. Die toxischen Abfälle landeten im Boden und verseuchen noch immer das Grundwasser. Trotzdem wohnen hier über 300.000 Menschen.

EA: 01.08.2012 ProSieben
 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom